Bericht: Anne Mühlbauer  |  Fotos: Simon Hönscheid  |  Kategorie: Festival-Vorberichte  |  

Ein krönender Abschluss für das Jahr 2007 wird den Fans gothischer und metallischer Klänge mit dem "On A Dark Winter’s Night"-Festival geboten. Am 28. Dezember in Salzburg sowie am 29. in Oberhausen werden die Bands Nightwish, Jesus On Extasy, Blind, Dope Stars Inc., Tarot und van Canto alte und neue Stücke zum Besten geben. Der ursprünglich geplante Auftritt von Samsas Traum musste leider abgesagt werden.

Denkt man an Nightwish, so hat man sogleich den Namen Tuomas Holopainen im Sinn. Er war es, der die finnische Symphonic-Metal-Band im Jahre 1996 zusammen mit Emppu Vuorinen und Tarja Turunen ins Leben rief.
Nicht zuletzt Tarjas herausragende Mezzosopranstimme war es, die der Band ihr Charakteristikum verlieh. Als sich Nightwish Ende 2005 dann jedoch von Turunen trennt, tritt Anette Olzon zwei Jahre später an deren Stelle.
Der Musikstil der Band greift viele Elemente der Filmmusik auf, die mit Keyboardriffs, Bass, Schlagzeug und Gitarre kombiniert werden. Diese charakteristische Mischung brachte Nightwish zahlreiche Auszeichnungen ein.
Ende diesen Jahres erschien das Album "Dark Passion Play".

Die Essener Rockband mit dem etwas provokanten Namen Jesus On Extasy, der schon dazu führte, dass sich ein Busunternehmen weigerte, diese unchristliche Truppe zu kutschieren, wird 2005 von den Cousins Dorian und Chai Deveraux gegründet. Bereits bald darauf erscheint die EP "Assasinate Me". Ende 2006 erlebt die Band dann einige Veränderungen in der Besetzung, sodass von nun an Ophelia Dax (Ex-Rya) die Keyboards bedient, Schlagzeuger BJ den bisherigen Drumcomputer ablöst und Alicia Vayne (Ex-Pain-Gitarristin Andrea Odendahl) zusammen mit Chai für die E-Gitarre zuständig ist, während Dorian nach wie vor singt. Das erste Album, "Holy Beauty", kommt 2007 in die Plattenläden.

Blind nennen die vier Jungs aus Koblenz ihr 2002 ins Leben gerufenes Projekt. Blind, das sind Steve Joachim (Gesang),
Fabian Zimmermann (Gitarre), Guido Schwab (Bass) und Gunnar Ritter (Schlagzeug). Das Quartett ist mit seiner Musik irgendwo zwischen Crossover und Alternative anzusiedeln und damit ausgesprochen erfolgreich: als Supportband traten Blind bereits für namhafte Künstler wie In Extremo, Guano Apes, Die Happy oder Donots auf.
Man darf sich auf einen vielversprechenden Auftritt freuen, sind die Live-Shows von Blind doch für ihre energiegelandene Performance berühmt. Wie es Sänger Steve ausdrückt: "„Ich will den Leuten ins Gesicht springen. Mit meiner Musik und auch physisch. Wir wollen auf der Bühne abgehen, die Leute sollen sich live ebenso wie wir in der Musik verlieren“.

Dope Stars Inc. bewegen sich musikalisch zwischen Gothic und Industrial und haben bereits 2003 mit ihrer ersten EP „10.000 Watts Of Artificial Pleasures“ einen großen Erfolg.
2005 erscheint das Album „Neuromance“, produziert von Thomas Rainer (L‘Âme Immortelle) und John Fryer (NIN, Depeche Mode, HIM). Es folgen eine Tour mit ASP und im Jahr 2006 Auftritte auf den großen Gothic Festivals (WGT, Mera Luna und Amphi Festival) sowie eine weitere EP („Make A Star“) und ein Album („Gigahearts“).

Aus Finnland kommen beim diesjähren On A Dark Winter’s Night-Festival nicht nur Nightwish, sondern auch die Heavy-Metaller von Tarot. Neben dem Herkunftsland verbindet die beiden Bands auch noch mehr: Sänger und Bassist Marco Hietala ist nicht nur Mitbegründer von Tarot, sondern seit 2001 auch Mitglied von Nightwish.
Bereits seit 1986 sind Tarot mit zahlreichen Platten und Tourneen in Finnland erfolgreich, hierzulande in Deutschland treten sie allerdings erstmalig 2007 auf. Die aktuelle Besatzung besteht neben Marco Hietala (Gesang, Bass) und seinem Bruder Zacharay Hietala (Gitarre) aus Janne Tolsa (Keyboards), Pecu Kinnari (Schlagzeug) und Tommi Salmela (Gesang, Samples).

Eine A-Capella-Metalband? Fünf Sänger, ein Schlagzeug und sonst nichts? – Dass das sehr wohl geht, beweisen van Canto auf eindrucksvolle Art und Weise. 2006 erscheint das erste Album, das neben sieben eigenen Kompositionen unter anderem eine Coverversion von Metallicas "Battery" enthält.

ÄNDERUNG: Da Samsas Traum nicht auf dem On A Dark Winters Night Festival spielen werden, wird Letzte Instanz die Lücke füllen.

 

ähnliche Artikel