Bericht: Diana Dittrich  |  Fotos: Simon Hönscheid  |  Kategorie: Konzertberichte  |  

Vorband dieses Abends waren „The Black Sheep“, einer Band aus Köln, die sich wohl vorgenommen hat, auf der Bühne so richtig abzugehen. Die Band besteht auf vier, gerade erst 18 gewordenen, Mädchen, die in der alternativen Szene zu Hause sind. Zwar besteht die Band schon seit 2005, doch so richtig bekannt wurden sie erst durch den Soundtrack zu Axel Steins Kinofilm „Lauf um dein Leben“, für den sie zwei Songs zugesteuert haben. Nun ist der erste Plattenvertrag unterschrieben und es kann so richtig durchgestartet werden.
Da die Vier aus Köln stammen, war ihnen eine deutliche Aufregung anzusehen, die sich aber nach dem ersten Applaus des Publikums schnell legte. Frontfrau Charly rockte so richtig los, wobei sie sich weder von dem anwesenden Kamerateam (denn das Konzert wurde aufgezeichnet, da es bald als In Extremo DVD erscheinen soll), noch von den betrunkenen Fans ablenken.
Eine ganze Stunde hatten sie Zeit, ihr neues Album, das im Frühjahr 2009 erscheinen soll, zu promoten. Grade wegen den eingehenden Melodien und der tollen Stimme von Charly kann man hoffen, dass man noch sehr viel von dieser Band hört, in den nächsten Jahren.

In Extremo

Nach kurzer Umbauphase hinter einer weißen Leinwand, war es endlich so weit. Ein Beamer projizierte das Albumcover, den roten Reiter, vom neusten Album „Sängerkrieg“ auf eine Leinwand, die zwischen Publikum und hinterem Bühnenteil gespannt war, was sich dort mit maschinellem Pferdegetrappel in Bewegung setzte. Dann ein lauter Knall und die Leinwand war einmal. Ohne große Worte stiegen die Hessen mit „7 Köche“ in die Show ein.
Als die Fotografen nach „Liam“, den dritten Song, den Graben verlassen hatten, ging auch die Bühnenshow so richtig los. Denn In Extremo haben sich nicht lumpen lassen und eine riesen Pyroshow, Feuersäulen und Konfetti in ihre Bühnenshow eingebaut,sowie riesige LED-Wände, die die Songs optisch untermalten. Dies tat aber dem mittelalterlichen Flair, den man eigentlich bei In Extremo erwarten könnte, einen Abbruch.
Das letzte Einhorn animierte das Publikum immer wieder zum mitmachen, was eigentlich gar nicht wirklich nötig gewesen wäre, denn das Publikum war sowieso schon kaum mehr zu bremsen. Denn es wurde lauthals mitgesungen, getanzt und gepogt. Bei dem Song „En esta noche“ forderte das letzte Einhorn die Fans auf, „spanisch“ zu klatschen, was das Publikum natürlich gerne für In Extremo versuchte. Ein Lied später, bei „Ai vis lolop“ hatten In Extremo eine besondere Überraschung für die Fans dabei: in ein rotes Kleid gehüllt kam Conny auf die Bühne. Conny hatte die Band damals mit gegründet, ist aber schon vor vielen Jahren aus der Band ausgestiegen. Conny unterstützte In Extremo bei diesem Song mit der Sackpfeife, wobei sie eindrucksvoll bewies, dass sie in all den Jahren nicht verlernt hat. Mit kräftigem Applaus und einer herzigen Umarmung vom letzten Einhorn verließ Conny dann aber auch wieder die Bühne.
Doch leider hieß es nach guten 90 Minuten dann auch Abschied zu nehmen, denn In Extremo kündigten mit „Auf’s Leben“ ihren vorerst letzten Song an. Dafür wurden zwei Stühle, ein Tisch, eine Flasche Wein und die dazugehörigen Gläser auf der Bühne aufgebaut und die zweite Gastmusikerin betrat die Bühne. Im kurzen Schwarzen tauchte sie auf, Charly, die Frontfrau von „The Black Sheep“. Sie hatte die Ehre, diesen Song im Duett mit dem letzten Einhorn zum Besten zu geben. Als sie dann zusammen mit In Extremo die Bühne verließ folgten die üblichen Zugabe Rufe, die In Extremo den Fans natürlich gerne erfüllte.
So kamen sie noch einmal auf die Bühne und spielten für ihr Publikum „Küss mich“, „Krummavisur“, „Wind“ und „Villeman og Magnhild“. Für ihre Zugabe legten sie sich noch einmal so richtig ins Zeug.
Dann, nach etwa zwei Stunden voll guter Laune, entließen In Extremo ihre Fans in die Nacht.

Playlist In Extremo

  • Sieben Köche
  • Frei zu sein
  • Liam
  • Hiamali Tempore
  • Sängerkrieg
  • Nymphenzeit
  • Ave Maria
  • Spielmannsfluch
  • Poc Vecem
  • Vollmond
  • En Esta Noche
  • Ao Vis Lolop
  • Zauberspruch
  • In diesem Licht
  • Flaschenpost
  • Rasend Herz
  • Mein Sehnen
  • Omnia Sol Temperat
  • Auf’s Leben
  • Küss mich
  • Krumma Visur
  • Wind
  • Villeman

Konzertfotos

 

ähnliche Artikel