Bericht: Diana Dittrich  |  Fotos: Simon Hönscheid  |  Kategorie: Konzert-Vorberichte  |  

Die Idee von der 1996 gegründeten Band „In Extremo“ ist es, die mittelalterliche Musik mit dem modernen Rock zu verbinden. Bandmitglieder von „In Extremo“ sind „das Letzte Einhorn“ (Gesang), „der Lange“ (Gitarre), „der Morgenstern“ (Schlagzeug), „die Lutter“ (Bass), „Dr. Pymonte“ (Sackpfeife & Harfe), „Flex der Biegsame“ (Sackpfeife & Drehleier) und „Yellow Pfeiffer“ (Sackpfeife & Nyckelharpa), die vorher teilweise schon mit der Band „Corvus Corax“ auf verschiedenen Mittelaltermärkten gespielt haben. Getreu ihrer Musik kleiden sich die Spielleute von In Extremo dementsprechend mittelalterlich und beherrschen auch mehrere Instrumente, wie es im Mittelalter üblich war. Aber auch Feuerspucken und der gleichen Aktivitäten sind feste Bestandteile eines jeden Konzertes.
Das aktuelle Album „Sängerkrieg“ basiert auf einer legendären Geschichte, nämlich dem Sängerkrieg auf der Wartburg von 1206/1207. Dabei handelte es sich ursprünglich nur um einen Wettstreit zwischen sechs Minnesängern. Unter anderem handelte es sich dabei um Walther von der Vogelweide und Heinrich von Ofterdingen. Alle lobten Heinrich I., den Regenten der Wartburg, in ihren Liedern, bis auf Heinrich von Ofterdingen, der besang den österreichischen Herzog. Dabei entbrannte ein handfester Streit unter den Minnesängern, den ein Wettstreit beenden sollte, bei dem am Ende der Verlierer dem Henker vorgeführt werden sollte. Schiedsrichter dieses Wettstreites sollte der Zauberer Klingsor aus Siebenbürgen werden. Am Tag des Wettstreites stand der Henker schon bereit, doch Klingsor urteilte klug und so stand am Ende keiner der Minnesänger als Verlierer da.
Fans dürfen gespant sein, wie In Extremo dieses Thema auf der Bühne dastellen werden, wer dieses Live sehen will, hat dazu an folgenden Tagen die Gelegenheit dazu:

Tourdaten:


04.12.2008 NL-Utrecht, Tivoli
05.12.2008 NL-Haarlem, Patronaat
06.12.2008 B-Vosselaar, Biebob
07.12.2008 F-Vaureal, Le Forum
09.12.2008 CH-Zürich, Schützenhaus Albisgütli
10.12.2008 A-Graz, Helmut-Liszt-Halle
11.12.2008 A-Hohenems, Event Center
12.12.2008 Freiburg, Rothaus Arena
13.12.2008 Saarbrücken, E-Werk
14.12.2008 Offenbach, Stadthalle
16.12.2008 Hamburg, DocksCLUB
17.12.2008 Köln, Palladium
18.12.2008 Bielefeld, Ringlokschuppen
19.12.2008 Berlin, Arena
20.12.2008 Stuttgart, Schleyerhalle
21.12.2008 München, Zenith
26.12.2008 Fürth, Stadthalle
27.12.2008 Hannover, AWD Hall
28.12.2008 Erfurt, Thüringenhalle
29.12.2008 Leipzig, Haus Auensee

Tickets erhaltet ihr unter www.headlineconcerts.de, unter der Telefonnummer 0228/42116-12 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Neuigkeiten:
DVD Aufzeichnung: Das Konzert am 17.12.2009 im Kölner Palladium wird aufgezeichnet und 2009 als Live-DVD veröffentlicht.
„Sängerkrieg“ akustisch: Am 28.11.2008 veröffentlichte In Extremo ihr aktuelles Album noch in einer Akustikversion, der eine 40 minütige Dokumentation „In Extremo – Ansichten einer Band“ beiliegt.

 

ähnliche Artikel